Norwegen triumphiert in der Single Mixed Staffel

Foto: Ivana Drobáňová


Mit der norwegischen Fahne in der Hand schlendert Johannes Thingnes Bø über die Ziellinie und sichert Norwegen mit Partnerin Marte Olsbu Roeiseland das nächste Gold! Auch dahinter tut sich nichts mehr. Lukas Hofer rettet Silber für Italien gemeinsam mit Dorothea Wierer, Sebastian Samuelsson Bronze für Gastgeber Schweden und die zweite Medaille für Hanna Öberg. Erik Lesser und Denise Herrmann müssen sich leider mit dem undankbaren vierten Rang zufrieden geben.

Erik Lesser war zwar derjenige, der am Ende nur auf Rang vier eingelaufen ist, aber der männliche Part der DSV-Single-Mixed-Staffel hat sich wenig vorzuwerfen. Von den sechs deutschen Nachladern hat Lesser keinen einzigen gebraucht. Dafür ging es auf der Strecke nicht allzu gut beim 30-Jährigen. Dort zeigte sich Denise Herrmann erneut bärenstark, aber sechs Fehlschüsse sind in diesem Format eben eine Menge.

Simon Eder hat beim letzten Schießen mit Blick aufs Podium alles riskiert und alles verloren. Nach zwei Nachladern ist Österreich auf Rang acht zurückgefallen und steht damit erstmals in einer Single-Mixed-Staffel nicht auf dem Treppchen.

Für das Schweizer Duo aus Aita Gasparin und Serafin Wiestner steht am Ende Rang 14 zu Buche. Sechs Nachlader und eine Strafrunde waren zu viel, um weiter vorne anzugreifen. Letztlich fehlen deutlich über zwei Minuten auf die Spitze.

Autor: Michel Henschel